Archiv

Anleitung

Hier entsteht eine Datenbank zum Thema Angeln.

Mitmachen erwünscht. Einfach registrieren und vorhandene Beiträge korrigieren oder ergänzen oder neue Seiten hinzufügen.

Und so geht es:

1. Registrieren

2. Loslegen

Testfisch

Der Testfisch ist ein nachtaktiver Bewohner der Meere. Er dient allen Usern zum Ausprobieren. Hier ist alles erlaubt. Auch eine Zeile.


 

Ich finde das gut.

Dorsche Gadidae

Die Dorsche gehören zu einer Familie der Knochenfische. Eine Ordnung dieser Echten Knochenfische  sind die Dorschartigen und hierzu gehört auch der Kabeljau. Der nicht-geschlechtsreife Kabeljau wird als Dorsch bezeichnet ebenso wie die Vorkommen in der Ostsee. Weitere Bezeichnung für den Dorsch / Kabeljau sind: Cod (engl.), Torsk (skandin.), Kabeljauw (ned.), Treska (rus.) und Cabillaud (fran.)

dorsch2


Erkennungsmerkmale
Die Dorsche sind in der Regel zwischen 40 – 70cm lang. Einzelne Exemplar bis zu 120cm. Sie haben drei Rückenflossen und zwei Afterflossen. Am unterständigen Maul haben sie eine Bartel (Bartfaden) und keine Zähne im Oberkiefer. Sie werden bis 20 Jahre alt. Farblich gibt es viele Variationen von grau, braun bis grünlich, am Bauch silbrig-weiß.


Fangmethoden
Der Dorsch lässt sich küstennah mit der Fliegenrute, Spinnrute oder Brandungsrute fangen. Die gängigsten Köder sind hier Wattwürmer, Fischfetzen und schlanke Blinker. Beliebt ist der Dorsch auch bei Bootsanglern. Hier wird häufig der Pilker und/oder Gummifisch eingesetzt. Beim Trolling bzw. Schleppfisch wird ebenfalls auf Blinker bzw. “Blech” zurückgegriffen. Der Dorsch selbst ist Raubfische, die sich nur als Larven vom Plankton ernähren und dann kleinere Krebse, Muscheln, Seesterne, Garnelen, Würmer und Fische aller Art frisst. Kleiner Dorsche sind dauerhaft auf Nahrungssuche während größere Exemplare nur kleine Fressfenster – in der Regel mit der Dunkelheit – haben.


Schonzeiten /-maße
Nordsee: 35 cm
Ostsee: 38 cm
Keine Schonzeiten